5. – 6. Schuljahr

Friederike Rückert

Ich werd zum Tier!

Stop-Motion-Filme zum Thema Verwandlung

Die Schülerinnen und Schüler verwandeln ein Porträt von sich mithilfe der Stop-Motion-Technik in das Bild eines Tieres. Durch diese Aufgabenstellung finden sie einen motivierenden Einstieg in die Erstellung von Trickfilmen mittels digitaler Medien. Durch die Nutzung der App ist die Erstellung für die Schüler einfach. Jeder Verwandlungsschritt wird als Einzelbild festgehalten, „misslungene Bilder können gelöscht werden. In der App kann der Verwandlungsprozess jederzeit in unterschiedlicher Geschwindigkeit betrachtet werden. Die Nutzung der sogenannten Zwiebelhaut (engl. „onion-skinning) ermöglicht eine präzise Arbeitsweise; bei dieser Funktion erscheint das jeweils vorangegangene Bild als transparente Schicht über der nächsten Aufnahmesituation (Abb. 1 ).
Die Aufgabenstellung unterstützt die sozialen Kompetenzen der Lernenden, da die Erstellung eines Stop-Motion-Films am besten im Team zu lösen ist. Durch die Bildung von Dreierteams (Abb. 2 ) kann jeder die unterschiedlichen Teilaufgaben (Animation, Kamerabedienung, Assistenz) einmal erfüllen und die Lernenden können sich gegenseitig unterstützen.
Einstieg: Wenn ich ein Tier wäre
Zu Beginn der Unterrichtseinheit erstellen die Schüler jeweils mit der Fotofunktion der Tablets oder Smartphones frontal aufgenommene Porträtfotos von sich. Wichtig ist die Wahl des Querformats und der Naheinstellung. Die Porträtfotos werden anschließend vergrößert in Graustufen auf das Format DIN A4 ausgedruckt (oder auf das Format DIN A3, denn je nach Gerät variiert der nötige Abstand für den späteren Stop-Motion-Film; das muss von der Lehrkraft erprobt werden). Die Schüler befragen sich wechselseitig, welches Tier sie gerne wären, wenn sie sich in eines verwandeln könnten, und recherchieren anschließend Bildmaterial zu den gewählten Tieren. Besonders gut ist es, wenn sie Bilder finden, auf denen die Tiere ebenfalls in Naheinstellung und frontal abgebildet sind.
Arbeitsauftrag 1
  • Erstellt zu zweit, also mit einem Partner oder einer Partnerin, Porträtfotos (frontal, Querformat, Naheinstellung) voneinander. Wählt anschließend euer bestes Porträt aus und druckt es in DIN A4 in Graustufen aus. Gegebenenfalls müsst ihr die Porträtfotos noch auf DIN A3 vergrößert fotokopieren.
  • Befrage dann einen Mitschüler oder eine Mitschülerin, in welches Tier er oder sie sich verwandeln würde, wenn es möglich wäre.
  • Suche nach Bildmaterial zu dem Tier, in das du dich verwandeln möchtest. Am einfachsten ist es, wenn du Bildmaterial findest, auf dem das Tier frontal in Naheinstellung zu sehen ist.
  • Benötigst du Hilfe bei den Aufgaben, wende dich an deine Lehrkraft.
Übung zur Stop-Motion-Technik
Die Arbeit mit der Stop-Motion-App wird in einer einfachen Übung erprobt (z.B. einen Gegenstand nehmen und diesen über das Bild bewegen, sodass es später aussieht, als würde er sich von selbst bewegen). Dafür muss das Tablet oder Smartphone gut befestigt und der Gegenstand wie gewünscht im zu sehenden Bildausschnitt platziert werden. Der Gegenstand wird in kleinen Schritten bewegt; nach jeder Bewegung wird der Auslöseknopf der App berührt. In der Timeline am unteren Rand der App-Oberfläche erscheinen die einzelnen Bilder in der entsprechenden Reihenfolge; sie können hier auch jederzeit als Sequenz in verschiedenen Geschwindigkeiten betrachtet werden. Die einzelnen Bilder lassen sich hier auch bearbeiten (z.B. löschen, duplizieren oder verschieben) (s. Arbeitsheft „Digitales, Stop-Motion-Film).
Während der Übung werden die Kriterien für eine gute technische Umsetzung erläutert (s. „Beurteilen & Rückmelden). Dazu gehört, dass sowohl Tablet bzw. Smartphone als auch das dem Stop-Motion-Film zugrundeliegende Bild so befestigt sein müssen, dass sie nicht verrutschen können; das Format eingehalten werden muss (alle Bilder im Querformat, kein Wechsel ins Hochformat) und die Einstellungsgröße gleich bleiben muss;...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen