5. – 10. Schuljahr

Melanie Appelt

Digitale Schönheitsoperation

Fotos verändern und Bildmanipulationen reflektieren

Information für Lehrkräfte
Die Schülerinnen und Schüler sehen sich in die Medien mit häufig makellos schön dargestellten Stars konfrontiert. In den Fotografien der Stars wird ihrer Schönheit allerdings oft digital auf die Sprünge geholfen sie werden „photoshopped. In der folgenden Aufgabebearbeiten die Lernenden selbst ein Foto nach und merken so, wie einfach und überzeugend Bilder manipuliert werden können (s. Kasten WISSEN).
Die Echtheit einer Fotografie
WISSEN
Die Echtheit einer Fotografie
Die Problematik eines Anspruchs auf Echtheit von Fotografien ist untrennbar mit dem Medium selbst verbunden. Bereits mit der Wahl des Aufnahmemoments und des Bildausschnitts durch den Fotografen lenkt dieser bewusst die Wahrnehmung des späteren Betrachters. Auch die Bildmontage und Retusche sind Strategien, die bereits lange vor der Digitalisierung eingesetzt wurden.
In einigen Ländern, so beispielsweise Frankreich und Israel, müssen digital retuschierte kommerzielle Fotos mit dem Hinweis „photographie retouchée gekennzeichnet werden.
Dabei kann die Manipulation an Kriterien bestimmter Schönheitsideale orientiert sein oder einen eher humoristischen Zugang aufzeigen. Beispielsweise fügt der Künstler Pelle Cass in seiner Werkreihe „Strangers einzelne Nahaufnahmen von Gesichtsteilen einer Person in einem Bild zusammen, wodurch er eine irritierende, verfremdende Wirkung erzeugt (Abb. 1 ).

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen